Kingpapers



Erfolg bei Internet-Auktionen: Tipps & Tricks.

* Von Werner Michel anhand der Erfahrungen bei ebay.de, dem weltweit bekannten Online-Auktionshaus. *

  • Jeder Teilnehmer hat ein Bewertungsprofil mit Positiv-, Neutral- und Negativpunkten. Je mehr Positivpunkte, desto sicherer können Sie mit diesen Leuten Geschäfte abschließen. Bei Mitgliedern mit 0-Punkten sollte man zwar vorsichtiger sein. Das muss aber nichts Schlechtes bedeuten, denn es gibt viele eBayer, die sich mehrere eBay-Namen zulegen, um anonym zu sein, zu beobachten und unerkannt in Cafés zu posten.


  • In den eBay-Cafés kann man oft wertvolle Hinweise zu seinem Sammelgebiet erhalten und bekommt bereitwillig von den Experten Fragen beantwortet. Legen Sie bei Ihrem ersten Besuch aber nicht gleich groß los (z.B. im Münzencafé: 'Hallo zusammen, gibt es hier Leute, die von Münzen eine Ahnung haben ?'). Beobachten Sie erst mal die Gäste einige Zeit. Schnell erkennen Sie dann die Café-Strukturen, die Stammgäste und Rädelsführer. Bleiben Sie immer höflich und freundlich. Und geben Sie dort nicht zu viele private Informationen preis, vor allem nicht Ihre Adresse oder Telefonnummer. Im Internet ist alles weltweit lesbar (www).


  • Lesen Sie die Auktionsbeschreibung vor Ihrer Gebotsabgabe ganz genau durch. Oft stehen dort kleingedruckt wichtige Details, die man kennen sollte (z.B. Höhe der Zusatzkosten, Zustand der Ware), um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen.


  • Bieten Sie als Käufer immer erst kurz vor Auktionsende und treiben Sie den Preis nicht schon lange vorher selbst in die Höhe. Alle Auktionen enden sekundengenau. Merken Sie sich diesen Termin vor. Profis schaffen es, innerhalb der letzten 10 Sekunden ihr Gebot abzugeben (gut, wer DSL hat) und gewinnen so die Auktion. Da dies die letzte Gebotsabgabe auf die Auktion ist, müssen Sie ihr Maximalgebot eingeben, also nicht allzu knauserig sein. Sie sind nicht immer der einzige 'Schlaue'.


  • Geben Sie als Käufer keine runden Auktionsgebote ab. Oft verlieren Sie wegen einem Euro, was ärgerlich ist. Also einfach 11 statt 10 Euro oder 21 statt 20 Euro usw. Noch besser gegen Profibieter: 11,11 oder 21,12 Euro.


  • Gute Käufer und Verkäufer sind unkompliziert. Bei 100 Geschäften gibt es aber immer ein bis zwei schwierige Fälle (meistens Käufer), auf die man sich einstellen muss. Hier gibt der Klügere einfach nach. Streiten lohnt sich regelmäßig nicht. Kostet nur Zeit, Nerven und Geld.


  • Bezahlen Sie sogleich die gekaufte Ware (spätestens nach 3 Tagen). Das freut den Verkäufer am meisten und Sie werden dann auch umgehend positiv bewertet.


  • Nehmen Sie an Privatauktionen als Bieter nur teil, wenn der Anbieter genügend Positivpunkte aufweist. Hier wird oft am Gebotspreis manipuliert (je mehr Gebote hintereinander umso skeptischer sollten Sie sein). Als Verkäufer sollten Sie nur in Ausnahmefällen Privatauktionen starten, um die Privatsphäre Ihrer Bieter zu schützen. Mancher Käufer möchten anderen nicht offenbaren, was sie einkaufen.


  • Legen Sie Ihr Auktionsende möglichst so, dass Sie die meisten Bieter erreichen können. Im Fernsehen laufen die besten Sendungen zwischen 20 und 22 Uhr. Bei eBay ist es genau so. Also bitte nicht mittags um 15 Uhr oder nachts um 3 Uhr die Auktion enden lassen. Hausfrauen und Schlaflose sind regelmäßig nicht die potentiellen Käufer. Gut sind die Wochenenden, wo die meisten sich fürs Internet Zeit nehmen.


  • Bewerten Sie Ihren Partner umgehend immer positiv. Auch wenn nicht alles perfekt war. Halten Sie sich in Ihren Positiv-Formulierungen mit Lob nicht zurück. Kein Lob kann zu groß ausfallen, also ruhig ein wenig übertreiben, z.B.: Top-Verkäufer / Super-Käufer, schneller geht's nicht / Einfach Spitze dieser Mann, nur zu empfehlen / Vorbildlicher eBay-Partner, von mir eine glatte 1 / Alles super gelaufen, ein echter Profi / Hier kaufe ich immer wieder gerne...
    Wenn nicht alles ganz perfekt lief, aber die Ware doch in Ordnung, so genügt ein + oder ++ oder +++. Es gibt Teilnehmer, die grundsätzlich keine Bewertung abgeben, obwohl alles reibungslos und zufriedenstellend ablief. Akzeptieren Sie das und "belästigen" Sie Ihren Partner nicht mit Bitt-Mails um eine Positivbewertung. Es nützt meistens ohnehin nichts. Keine Bewertung ist immer noch besser als neutral oder gar negativ. Der Nichtbewerter wird einen Grund für sein Verhalten haben. eBay ist gläsern. Jeder kann sehen, was man kauft oder verkauft (90 Tage). Manche schützen sich dadurch, dass sie versuchen, möglichst unsichtbar zu bleiben.


  • Ein Käufer muss nur eines tun, um sich eine Positivwertung zu verdienen. Er muss bezahlen: Je schneller umso besser. Vom Verkäufer wird schon etwas mehr verlangt: Nach Auktionsende benachrichtigen, freundlich sein, keine überhöhten Kosten berechnen, die Ware sicher verpacken und schnell liefern. Hat der Käufer Vorkasse geleistet, was bei eBay üblich ist, so muss er auch die erste Bewertung erhalten. Sorry, liebe Verkäufer: Vorkasse und dann noch Vorbewertung? Nein danke.


  • Verwenden Sie Neutral- und Negativ-Bewertungen wirklich nur im Ausnahmefall. Kleinere Verzögerungen und Fehler sieht man nach. Die meisten eBay-Partner sind Privatleute und keine professionellen Verkäufer, die bei Warenbeschreibungen und Verpackungen schon mal verzeihliche Fehler machen. Hier sollte man Grossmut und Verständnis zeigen, was sich dann auch in einer positiven Bewertung ausdrücken dürfte.


  • Erwarten Sie bei Ihren E-Mail-Anfragen nicht postwendend eine Antwort. Bedenken Sie, die meisten eBayer sind berufstätig oder nicht immer online. Oder der PC streikt mal wieder. Oder sie sind einfach anderweitig kurzfristig verhindert. Also geben Sie Ihrem Partner ruhig ein oder zwei Tage Zeit mit seiner Antwort. eBay soll auch Spass machen, keinen Stress und Ärger erzeugen. Der Verkäufer muss sich nicht schon 5 Minuten nach Auktionsende beim Käufer melden. Erwartet wird dies aber am nächsten Tag. Planen Sie als Käufer oder Verkäufer Ihren Urlaub nicht kurz nach dem Ende der Auktion. Oder geben Sie vorher Ihrem Partner Bescheid.

Verfasser: Werner Michel, Karlsruhe






Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben ausschliesslich die Tatsachenbehauptungen und die Meinung des Verfassers wieder, nicht die der Domainbetreiber. Sämtliche Beiträge sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen aufgenommen worden. Trotzdem möchten wir keine Haftung eingehen, was Sie sicher verstehen. Deshalb alles ohne Gewähr.



Verantwortlich: Quart Consult GmbH, Mühlensteig 34 a, 23569 Lübeck, GF: Karin Neitzke
        Tel. (0451) 3 07 29 026, Fax. (0451) 3 07 29 028


Soweit diese Seite auf andere Internetseiten verweist oder diese durch einen Link aufzurufen sind, haften wir für die Angaben und Inhalte der anderen Seiten nicht.Insbesondere haben wir eine Prüfung der Inhalte verlinkter Seiten nicht vorgenommen. Deshalb distanzieren wir uns von den Inhalten verlinkter Seiten ausdrücklich.Preisangaben enthalten die uns zuletzt bekannt gewordenen Preise. Wir sind bemüht auf Änderungen schnell zu reagieren. Wenn Ihnen etwas auffällt sind wir für eine Mail dankbar.