Kingpapers


Kommentare zum HWP-Markt

Berichte und Meinungen zum Sammelthema Historische Wertpapiere, rein subjektiv, möglichst gut recherchiert, aber ohne Gewähr für die Angaben. Neue Beiträge sind von oben nach unten aufgeführt.
Ihr Beitrag ist selbstverständlich willkommen; mailto: kingpapers@hotmail.com


Themenübersicht:

(nach Reihenfolge der Themen, Links weiter unten - scroll)

  • Tipps zu Internet-Auktionen.
  • Vorsicht: Abzockerei mit 'Reprints', Kopien u.a. !
  • DM-Aktien inside: Die 56-Cent-Aktien.
  • Aktionismus oder Auktionismus ??? Gedanken zur Herbstwelle ...
  • Diverse Auktionsberichte 2002
  • Sammlertreffen & HWP-Sammlerclub (Gründung)
  • Wertpapiere vor 1900 und der BARoV-Wertpapierbestand
  • Schulprojekt Industrielle Revolution / Gründeraktien
  • Wieviele HWP-Sammler gibt es ?
  • 10-Jahres-Preisvergleich bei Auktionen
  • Internet-Auktionshaus nur für HWP
  • Preisentwicklung historischer Brauereiaktien (+ Kommentar)
  • Die Tendaguru-Wissenschaftsaktie
  • Nebenberuflicher HWP-Handel
  • Spekulation: Rückzahlung der China-Auslandsbonds
  • HWP-Verkäuferin gibt Käuferliste bekannt
  • Die kuriosesten Gesellschaften der Welt
  • Wertpapiere aus dem Reichsbanktresor (BARoV)

Oder benutzen Sie die Suchmaschine
nur für die Seiten bei KINGPAPERS.DE:

powered by FreeFind







- - - - - - - - -


Tipps zu Auktionen im Internet.

Werner Michel gibt seine Erfahrungen zu Internetauktionen anhand des weltweit bekannten Online-Auktionshauses ebay weiter.



- - - - - - - - -


Vorsicht: Abzockerei mit 'Reprints', Kopien u.a. !

Von einer 'werthaltigen Originalwiedergabe' bis zum 'echtes Original-Reprint' und noch viel viel undurchsichtiger umschrieben werden Kopien und einfache Nachdrucke als vermeintlich werthaltig angeboten. Abzocker-Manieren ?



- - - - - - - - -


DM-Aktien inside: Die 56-Cent-Aktien.

'Ich kaufe DM-Aktien für 56 Cent ein.' behauptet ein Fachmann. Alles lacht. Und dann schweigt er. Doch 'Kingpapers' brachte ihn zum Reden. Und lachte nicht mehr.



- - - - - - - - -


Aktionismus oder Auktionismus - die Angebotswelle im Herbst 2002:

'Was verkaufen die eigentlich: Kataloge oder Aktien ?' fragt mein liebes blondes Eheweib angesichts eines Haufens an neuen Herbstkatalogen ... - und setzt sodann fort: 'Das ist ja eine Unmenge !'



- - - - - - - - -


Empfehlung: Auktionsberichte des Jahres 2002:

Gutes und Schlechtes weiss Dieter Engel von diversen Auktionen zu berichten. Doch interessant ist es allemal !
Aus rechtlichen Gründen müssen wir uns an dieser Stelle offiziell von dem Inhalt der verlinkten Seite distanzieren und tun das hiermit auch.




- - - - - - - - -


Zentraler/regionaler HWP-Sammlerclub - die Aktion:

Ausgehend von einer Idee des HWP-Sammlers Hans Koop aus Berlin wird derzeit über die Gründung eines zentralen HWP-Sammlerclubs diskutiert. Ihm sollen regionale Strukturen zugeordnet werden, bestehend aus örtlichen Sammlervereinigungen. Wer mehr erfahren möchte klickt bitte auf den Link unten.

Kingpapers meint: Die Einrichtung eines Sammler-Vereins ist überfällig. Leider hat der EDHAC die Sammlerinteressen nicht bündeln können. Nur eine starke Sammlervereinigung kann eine Ergänzung zu den großen Händlern darstellen, wobei eine Abgabe der Kompetenzen in die regionalen Treffen nur eine 'Verzettelung' bedeutet. Klare Linie: Wünschenswert ist ein überregionaler Club mindestens für Deutschland. Regionale Untergruppierungen können dem zugeordnet (vielleicht besser: untergeordnet) sein.




- - - - - - - - -


Deutsche historische Wertpapiere vor 1900 im BARoV-Bestand:

Wie die Geisslein vor dem bösen Wolf zittern die HWP-Sammler vor dem BARoV-Bestand. Ist der Reichsbanktresor für die ganz alten Papiere - vor 1900 - wirklich so bedeutend. HWP-Sammler Andreas Hardt hat eine Analyse gefertigt. Interessante Ergebnisse, tatsächliche Überraschungen und neue Erkenntnisse. Doch lesen Sie selbst auf Kingpapers.de ...




- - - - - - - - -


Schulprojekt Industrielle Revolution mit Gründeraktien:

Gefunden, eine Klosterschule (wo eigentlich ?) entwickelt eine Homepage zur Industriellen Revolution. Nun gut, aber die Schüler stellen etliche Bilder von Aktien ins Netz, u.a.: Gründeraktie der Bergwerks-Gesellschaft Dahlbusch, Deutsch-Österreichische Mannesmannröhren-Werke, D E M A G, Baumwoll-Spinnerei Kolbermoor, Allianz AG. Das finden wir ungewöhnlich, aber auch gut - wer war da bloss der Lehrer ?! Wir verlinken auf die Bilder. Von dort können sie wechseln auf die Homepage.




- - - - - - - - -


Immer mehr Sammler ???

Die Angaben mancher Zeitgenossen zur Anzahl der HWP-Sammler nimmt mancher mit Staunen zur Kenntnis, andere mögen die Zahlenwerke als albern empfinden. Gibt es Kenndaten, vielleicht neue Erkenntnisse ? Kingpapers.de hat sich auch einmal ein paar Gedanken gemacht.




- - - - - - - - -


10-Jahres-Preisvergleich bei Auktionsausrufen:

HWP-Sammler (und Händler) träumen von Wertsteigerungen ihrer Papiere - wie an der richtigen Börse. Was aber ist wirklich nach 10 Jahren ? Wir haben einmal Ausrufpreise bei Präsenzauktionen im 10-Jahres-Vergleich überprüft. Doch lesen Sie selbst ...




- - - - - - - - -


Ein Internet-Auktionshaus nur für Historische Wertpapiere ?

Eigentlich kaum zu glauben, wir dachten jedenfalls an einen Scherz. Nur von alten Wertpapieren zu leben ist vielfach hart genug, aber gar als Internet-Auktionator ? Belehrt hat uns das Stock & Bonds Auction House - alle Kategorien ausschliesslich für Wertpapiere. Wir wollen Ihnen das nicht vorenthalten, vielleicht ist es ja etwas für den einen oder anderen, sei er nun Sammler oder Händler.




- - - - - - - - -


Die Preisentwicklung historischer Brauereiaktien:

Der Sammler Dr. Ludwig Hofstetter hat in seinem Sammelgebiet deutschsprachiger historischer Brauereiaktien Kataloge der letzten mehr als zehn Jahre gewälzt und ausgewertet. Seine Ergebnisse macht er den Sammlerkollegen verfügbar. Und KINGPAPERS.DE konnte zu einem ergänzenden Kommentar den Sammler Andreas Hardt gewinnen. Schauen Sie doch einmal selbst ...




- - - - - - - - -


Unterstützung der Wissenschaft mit 'Spendenlohn':



Finanzierung einer Expedition durch Aktienausgabe.



- - - - - - - - -


HWP-Handel nebenberuflich - au weia !

Wer sich auf die HWP-Seiten der Internetauktionatoren erstmals verirrt ist handelsgefährdet. Börseninteressierte mit einem Faible für Wirtschaft und Vermögensmehrung entdecken schnell einen 'Virus' sehr eigener Art: Sie werden HWP-Händler im Nebenberuf.

Klar ist es reizvoll das einzelne Wertpapier bei 10 oder 15 Euro zu sehen, um dann 100 Stck. des gleichen Wertpapiers in einer sog. Händlerauktion für nur 40 oder 50 Euro zu entdecken. Also ca. 40-50 Cent/Stck. = mehrere tausend Prozent Gwinn locken, im schlechtesten Fall 'nur' mehrere hundert Gewinnprozente. - Denkste ! Wenn das man so einfach wäre. Bei sehr vielen gilt: Irrtümer über Einkaufspreise, falsche Verkaufspreise, überzogene Erwartungen an dem Markt ... - schlimme Fehlvorstellungen.

Kingpapers.de versucht ein wenig Licht in das 'Dunkel' des nebenberuflichen Handels zu bringen, das teilweise festzustellende Vodoo-Rauchbomben-Gehabe zu lichten und ein paar 'Rösser und Reiter' zu nennen.




- - - - - - - - -


Spekulation: Rückzahlung der China-Auslandsbonds ?

Ob nun 60 Jahre alt oder mehr - manches Mal verbirgt sich ein Rechtsanspruch auch nach so langer Zeit. Der HWP-Sachverständige H.-G. Glasemann gibt auf seiner Internetseite Spezialinformationen. Lesen Sie:




- - - - - - - - -


HWP-Verkäuferin gibt Käuferliste bekannt:

Können Sie sich vorstellen, dass die Käufer von historischen Wertpapieren durch den Emittenten publiziert werden ? Und auch die Einnahmen aus dem Verkauf ? Sie schmunzeln ... Natürlich nicht, war ja noch nie da. Und doch ist es geschehen.

Hintergrund ist die Umstellung in der Firmierung und der Wertpapierkennung bei der Kühlhaus Hamburg und der Geestemünder Bank. Die nun veralteten Effekten hat das Unternehmen zum allgemeinen Kauf angeboten, und zwar zur Förderung des Projektes 'Kindervilla' im UKE Universitäts-Krankenhaus-Eppendorf.

Immerhin 13.500,-- DM konnten die Kinder erhalten, bei einem Stückpreis von 10,-- DM sind also 1.350 Papiere abgegeben worden.

KINGPAPERS MEINT: Eine Spitzenaktion ! Sehr gut für aufmerksame Sammler, die damit den Händlern gleichgestellt sind, zumal Mengenrabatte nach Erklärung der Verkäuferin nicht vorgesehen waren. Gut auch die Veröffentlichung der Käufer-/Spendernamen (die sich ein wenig wie die 'Creme de la creme' der HWP-Branche liest).

KINGPAPERS will an dieser Stelle ausdrücklich allen Beteiligten Dank sagen für das Engagement.




- - - - - - - - -


Die kuriosesten Gesellschaften der Welt:


Die Gesellschaft der Erdkugelscheine und ein paar mehr, aber auch Finanzdesaster und andere Auffälligkeiten ... wir haben ein wenig recherchiert, ein paar HWP-Lachnummern zum Schmunzeln, nicht alle so ernst nehmen ...




- - - - - - - - -


Die Wertpapiere aus dem Reichsbanktresor:

26 Millionen alte Wertpapiere sind aufgefunden worden, und zwar im alten Reichsbanktresor in der ehemaligen DDR. Zu diesem Thema gibt es bei KINGPAPERS.DE eine eigene Rubrik, bitte anklicken:








Aus dem Hause Raab-Kürle:
Die HWP-Zeitung im Internet:
Hier klicken. Dann auf: Sammler-News.

Die HWP-Zeitschrift:
DER AKTIENSAMMLER
Klick hier.

Historisches Portfolio:
Newcomer-Infos (wichtig).

Empfehlenswert. - Klick hier.

Auktionshaus Tschöpe:
Spitzen-Info zur HWP-Historie.
Lesenswert. - Klick hier.





Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben ausschliesslich die Tatsachenbehauptungen und die Meinung des Verfassers wieder, nicht die der Domainbetreiber.
Sämtliche Beiträge sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen aufgenommen worden. Trotzdem möchten wir keine Haftung eingehen, was Sie sicher verstehen. Deshalb alles ohne Gewähr.

Keine Haftung für eingesandte Manuskripte; es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Mit Veröffentlichung gehen die Nutzungsrechte an dem Urheberrecht des Autors unwiderruflich auf uns über.





Verantwortlich: Quart Consult GmbH, Mühlensteig 34 a, 23569 Lübeck, GF: Karin Neitzke
        Tel. (0451) 3 07 29 026, Fax. (0451) 3 07 29 028


Soweit diese Seite auf andere Internetseiten verweist oder diese durch einen Link aufzurufen sind, haften wir für die Angaben und Inhalte der anderen Seiten nicht.Insbesondere haben wir eine Prüfung der Inhalte verlinkter Seiten nicht vorgenommen. Deshalb distanzieren wir uns von den Inhalten verlinkter Seiten ausdrücklich.Preisangaben enthalten die uns zuletzt bekannt gewordenen Preise. Wir sind bemüht auf Änderungen schnell zu reagieren. Wenn Ihnen etwas auffällt sind wir für eine Mail dankbar.