Kingpapers
Bild

HWP-LITERATUR:


Aktuelle Bücher

für den Deutschland-Sammler

Die Bücher sind meist über Buchhändler zu beziehen, in einigen Fällen haben wir andere Quellen für Sie gefunden. Da kann es dann schon vorkommen, dass das Buch gerade vergriffen ist. Wir versuchen ständig aktuell zu sein (bleiben), haben dafür aber auch nur unsere knapp bemessene Freitzeit verfügbar.


Lassen Sie sich Zeit bei der Durchsicht, HWP-Sammler brauchen innere Ruhe ...




Baral, Jürgen:
DIE DEUTSCHEN AKTIENGESELLSCHAFTEN in der Euregio Maas-Rhein seit 1820.

Verlag Meyer & Meyer, Aachen 2000, 262 Seiten, viele Abbildungen, aktuell.
Kommentar: Für den Regionalsammler unverzichtbar; im übrigen ein wundervolles Muster für eine gelungene Darstellung des regionalen Sammelgebiets. Der Autor dokumentiert 350 Aktiengesellschaften seiner Region, sehr detailreich und genau (so, wie man es von einem Mathematiklehrer erwarten darf). Ich finde das Buch mit 16,90 Euro absolut günstig auch für Themensammler und Sammler anderer Regionen. Bei Amazon.de nicht mehr im Angebot.


Braun, Hans:
Historische Aktien Europa. - Spiegelbilder der Wirtschaft, Band I.

Schmidt-Verlag, Mainz o.Dt., 326 Seiten.
Kommentar: Kurze textliche Einführungen in die Sammelgebiete Deutschland, Dänemark, Belgien und Bulgarien. Dann folgen die Top-Bilder dieses grossen und schweren Buches mit jeweils zugehörigen erläuterungen. Eine Augenweide für alle Sammler, jung und alt, neu oder professionell, einfach ein toller Einblick in die Braun'sche Europa-Sammlung. Ein wundervolles Buch, das eigentlich als Geschenk für HWP-Sammler typisch und beliebt war.
Ursprünglicher Preis war 168,-- DM. Jetzt ist das Buch für 39,80 DM angeboten worden. Offenbar hat der Verlag einen Ausverkauf veranstaltet. Einige Händler versuchen wohl noch den alten Preis durchzusetzen, manche einen Mischpreis, lassen Sie sich aber nicht irritieren. Bei einigen Anbietern habe ich das Angebot mit ehemals 39,80 DM gefunden. Bitte recherchieren Sie selbst (nutzen Sie die Suchfunktion hier nachfolgend), die Bestände sind meist nur gering und durch Ausverkauf müssten wir ständig den Link ändern.


Fischer, Christian / Rohr, Alheidis von:
Alte hannoversche Wertpapiere. - Zeugnisse der Wirtschaftsgeschichte Niedersachsens.

Verlag Stadt Hannover 1997, 48 Seiten mit 25 Abbildungen, aktuell.
Kommentar: Für den Regionalsammler, Preis: 4,09 Euro. So nebenbei zum Mitbestellen. Wir setzen hier keinen Buchhändler-Link mehr. Denn die ändern ihre Bezeichnung immer wieder; deshalb also bitte über www.mokm.de auf die Suchfunktion und dann Fortsetzung der Suche bei den 720.000 Titeln.


Glasemann, Hans-Georg:
Deutsche Wertpapiere aus der Reichsmarkzeit. - Ablösung der Ostwerte nach der Wiedervereinigung.

Antik Effekten GmbH, Frankfurt 1998, 355 Seiten, aktuell.
Kommentar: Angesichts des hohen Preises wohl nur für den weit fortgeschrittenen Sammler, für den professionellen Händler. Papiere aus der Reichsmarkzeit (1924 - 1945) waren im Osten nach dem II. Weltkrieg (z.T.) verblieben, ihr Schicksal wird nach der Wiedervereinigung Deutschlands interessant. Für den Sammler von Anleihen unabdingbar als Informationsquelle.
Das Buch lebt von seinen etwa 250 Seiten Informationstabellen, die die Ost-Aktiengesellschaften enthalten. Hier liegt das wahre Informationspotential.

H.-G. Glasemann
Wertpapiere der Reichsmarkzeit ...


Glasemann, Hans-Georg:
Deutschlands Auslandsanleihen 1924-1945. Rückzahlungen nach der Wiedervereinigung von 1990.

Antik Effekten GmbH, Frankfurt 1992, 269 Seiten, aktuell.
Kommentar: Für den fortgeschrittenen Sammler, für den Händler. Und natürlich für den Bankprofi. Kein Anfängerbuch. Für den Sammler von Anleihen eine wichtige Informationsquelle.

Pohl, Hans:
Deutsche Börsengeschichte.

Knapp-Verlag, Frankfurt 1992, 461 Seiten, aktuell.
Kommentar:Was soll ich dazu noch sagen. Es mag jeder selbst entscheiden, ob er die Geschichte der deutschen Börsen lesen möchte. Für HWP-Sammler in jedem Fall eine konkrete Überlegung wert.
Mit 65,60 Euro besteht Fachbuchqualität. Hier der Link zu amazon.de:

Sayatz, Andre:
Das Schicksal der Reichsmark-Wertpapiere und auf ausländische Währungen lautenden deutschen Schuldverschreibungen nach 1945.

Diss. Berlin-Verlag, Berlin 1998, aktuell.
Kommentar: Mit hohem fachlichen Anspruch, geht über das Fortgeschrittenen-Niveau vielleicht sogar hinaus. Für den speziell interessierten und fortgebildeten Sammler von Interesse. Als Fachbuch einzuordnen. Bei Amazon.de nicht mehr im Bestand (Recherche in 2002).



Schiefer, Klaus:
Die Bewertung Historischer Wertpapiere in der Verbundenen Hausratversicherung

VVW Verlag, Karlsruhe 1995, aktuell.
Kommentar: Fachbuch im Versicherungswesen mit breitem Einführungsteil in das Sammelgebiet HWP, insgesamt 102 Seiten. Viele Randinformationen, z.B. zu Aktienfälschungen. Für den Versicherungsfachmann im Bereich Sachversicherung/Hausrat sicher eine interessante fachliche Abhandlung, für den HWP-Sammler ist der versicherungs-fachliche Teil nicht bzw. kaum tauglich. Das Buch zeigt indessen die unerfreulichen und erheblichen Probleme auf, wenn der Sammlung etwas passiert, z.B. Vernichtung durch Feuer, Beschädigung, Diebstahl.
Wir verlinken auf den Verlag, dort bitte Suchfunktion ('schiefer') betätigen.

Schmitz, Armin / Metzger, Arne:
Zoologische Gärten als Kapitalgesellschaften. Geschichtliche Entwicklung und Finanzierung.

Antik Effekten GmbH, Ffm. 2000, 196 Seiten, 2-sprachig (dt., engl.), aktuell.
Kommentar: Vom Aachener Tierpark bis zum Zoologischen Garten Zürich, viel deutsche Zoo-Geschichte, ein Werk für den Spezialsammler. Mit 65,67 Euro als Fachbuch einzuordnen. Wir setzen hier den Buchhändler-Link zu amazon.de:

Schmitz, Jakob:
Aufbruch auf Aktien

Von 1996, insgesamt 497 Seiten mit etwa 500 von Abbildungen historischer Wertpapiere.
Kommentar: Das Top-Buch auf dem Sammlermarkt, hier als Deutschland-Tipp eigentlich fehlerhaft geführt, aber dieses Buch begeistert jeden Sammler. Die Gründerzeit geht vor den Augen vorbei, Geschichten und Geschichtchen, Informationen, Sammlungen von Daten, alles drin. 500 Abbildungen lassen glänzende Augen entstehen.
Der Preis weniger, immerhin 180,-- Euro. Ich kenne viele, die das als lohnend bezeichnen. Bei Internet-Auktionen habe ich das Buch nur 1 x angeboten gesehen, deshalb hier der Buchhändler-Link zu amazon.de:


Sämtliche Buchtipps sind von uns nach bestem Wissen aufgenommen worden. Trotzdem möchten wir keine Haftung eingehen. Deshalb alles ohne Gewähr.

Die Buchtipps stammen von dem HWP-Sammler Andreas Hardt.



Verantwortlich: Quart Consult GmbH, Mühlensteig 34 a, 23569 Lübeck, GF: Karin Neitzke         Tel. (0451) 3 07 29 026, Fax. (0451) 3 07 29 028
e-mail: info@quart-consult.de www.quart-consult.de

Soweit diese Seite auf andere Internetseiten verweist oder diese durch einen Link aufzurufen sind, haften wir für die Angaben und Inhalte der anderen Seiten nicht. Insbesondere haben wir eine Prüfung der Inhalte verlinkter Seiten nicht vorgenommen. Deshalb distanzieren wir uns von den Inhalten verlinkter Seiten ausdrücklich.
Preisangaben enthalten die uns zuletzt bekannt gewordenen Preise.