Kingpapers


Kommentare zum HWP-Markt

Berichte und Meinungen zum Sammelthema Historische Wertpapiere, rein subjektiv, möglichst gut recherchiert, aber ohne Gewähr für die Angaben.
Ihr Beitrag ist selbstverständlich willkommen; mailto: kingpapers@hotmail.com



10-Jahres-Vergleich bei Auktions-Ausrufpreisen

Nach 10 Jahren ist alles viel teurer ... Naja, fast alles. Bei historischen Wertpapieren und an der richtigen Börse darf es aber keinerlei Irrtum geben: Beide leben von der Wertsteigerung, beide leben von der dauernden Hoffnung. Der Zufall hat zwei Kataloge von HWP-Präsenzauktionen nebeneinander gelegt, rein gedankenverloren haben wir hineingesehen und dann einfach notiert, was da nach 10 Jahren noch einmal angeboten worden ist. Einfach so, nur aus Interesse, ohne jeden wissenschaftlichen Anspruch. Trotzdem auch bei nur wenigen Werten sehr interessant, finden wir. Verglichen haben wir die Ausrufpreise. Denn die geben die Markteinschätzung der Auktionatoren als Fachleute wieder.

Von 1992 bis 2002: Hier die fast 25 Werte nach Ausrufpreisen, die wir als Wiederholer identifiziert haben (DM-Ausrufpreise sind auf Euro umgerechnet und auf volle Beträge aufgerundet; Zuschlag + MWSt. sind nicht eingerechnet):


AG Frankenberg, Aachen, Aktie 1000 Thaler 1872, 1992: 236 Euro, 2002: 170 Euro, Verlust: 2,80 Prozent jährlich (p.a.)

B. Holthaus Maschinenfabrik AG, Dinklage/Oldenburg, Aktie 1000 RM 1942, 1992: 31 Euro, 2002: 50 Euro, Steigerung: 6,13 Prozent p.a.

Buderus'sche Eisenwerke, Giessen, Aktie B 1000 M 1896, 1992: 103 Euro, 2002: 250 Euro, Steigerung: 14,27 Prozent p.a.

Crefelder Baumwoll-Spinnerei, Crefeld, Aktie 1000 M 1898, 1992: 205 Euro, 2002: 200 Euro, Verlust: 0,24 Prozent p.a.

Deutsch-Rumänische Petroleum AG, Berlin, Aktie 1000 M 1923, 1992: 26 Euro, 2002: 50 Euro, Steigerung: 9,23 Prozent p.a.

Deutsche Lokal- und Strassenbahn-Gesellschaft, Dortmund, Aktie 500 M 1881, 1992: 292 Euro, 2002: 250 Euro, Verlust: 1,44 Prozent p.a.

Eisenbahn- & Industrie-Gesellschaft AG, Schöllkrippen, Aktie 1000 M 1898, 1992: 154 Euro, 2002: 160 Euro, Steigerung: 0,39 Prozent p.a.

Flensburger Schiffbau-Gesellschaft, Flensburg, 4,5 Pr. Teilschuldverschr. 1000 M 1904, 1992: 41 Euro, 2002: 50 Euro, Steigerung: 2,20 Prozent p.a.

Glückstädter Heringsfischerei AG, Glückstadt, Aktie 100 DM 1958, 1992: 26 Euro, 2002: 75 Euro, Steigerung: 18,85 Prozent p.a.

Gemeinnütziger Bauverein, Dresden, Aktie 200 M 1888, 1992: 113 Euro, 2002: 200 Euro, Steigerung: 7,70 Prozent p.a.

Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-AG, Hamburg, Aktie 100 RM 1936, 1992: 77 Euro, 2002: 90 Euro, Steigerung: 1,69 Prozent p.a.

Hanomag AG, Hannover, Aktie 100 RM 1938, 1992: 93 Euro, 2002: 100 Euro, Steigerung: 0,75 Prozent p.a.

Hansa-Brauerei AG, Lübeck, Aktie 700 RM 1929, 1992: 77 Euro, 2002: 80 Euro, Steigerung: 0,39 Prozent p.a.

Harburger Gummiwaren-Fabrik Phoenix AG, Harburg, Aktie 100 RM 1934, 1992: 113 Euro, 2002: 75 Euro, Verlust: 3,36 Prozenz p.a.

Herzoglich Nassauische Cons. Wiesbadener Eisenbahn Gesellschaft, Aktie 240 Gulden 1853, 1992: 921 Euro, 2002: 2.000 Euro, Steigerung: 11,72 Prozent p.a.

Holsten Brauerei, Altona, Aktie 1000 M 1900, 1992: 461 Euro, 2002: 1.000 Euro, Steigerung: 11,69 Prozent p.a.

Leipziger Bank, Leipzig, Aktie 250 Thaler 1839, 1992: 512 Euro, 2002: 1.000 Euro, Steigerung: 9,53 Prozent p.a.

Lugauer Kammgarn-Spinnerei vorm. F. Hey AG, Lugau/Sachsen, Aktie 1000 M 1895, 1992: 128 Euro, 2002: 250 Euro, Steigerung: 9,53 Prozent p.a.

'Mercur' Rhederei- und Handels-AG, Hamburg, Aktie 10.000 M 3/1923, 1992: 26 Euro, 2002: 30 Euro, Steigerung: 1,54 Prozent p.a.

Norddeutsche Union Werke Werft, Maschinen- u. Waggonbau-AG, Hamburg, Aktie 1000 M 1923, 1992: 511 Euro, 2002: 900 Euro, Steigerung: 7,61 Prozent p.a.

Patentpapierfabrik zu Penig, Penig, Aktie 100 Thaler 1872, 1992: 767 Euro, 2002: 600 Euro, Verlust: 2,18 Prozent p.a.

Sächsische Bank zu Dresden, Dresden, Aktie 200 Thaler 1870, 1992: 93 Euro, 2002: 600 Euro, Steigerung: 54,52 Prozent p.a.

Sächsische Bank zu Dresden, Dresden, Aktie 200 Thaler 1873, 1992: 72 Euro, 2002: 180 Euro, Steigerung: 15,00 Prozent p.a.

Stettiner Brauerei-AG 'Elysium', Stettin, Aktie 1000 RM 1942, 1992: 31 Euro, 2002: 80 Euro, Steigerung: 15,81 Prozent p.a.

Zeiss Ikon AG, Dresden, Aktie 100 RM 1926, 1992: 103 Euro, 2002: 120 Euro, Steigerung: 1,65 Prozent p.a.



Auswertung insgesamt: Saldo Steigerung/Verlust für alle Werte = 180,65 Prozent, dieses geteilt durch 25 gelistete Wertpapiere = 7,23 Prozent durchschnittlicher jährlicher Zuwachs. Wenn das richtig ist, dann verdoppelt sich das Kapital nach 14 Jahren bei Anlage in historischen Wertpapieren.

Achtung: Diese Auswertung mag manches Korn Wahrheit haben. Sie ist aber bestimmt nicht repräsentativ bei nur 25 Vergleichswerten. Insbesondere sind einige der damals unbekannteren Werte, die heute eher als Massenware zu erhalten sind, aus der Statistik gefallen, da diese Werte auf Präsenzauktionen nicht mehr angeboten werden. Dem kann natürlich entgegen gehalten werden, dass die Topstücke teilweise in Schubladen verschwunden sind und dem Preisvergleich nicht verfügbar sind. Dagegen lässt sich sagen, dass ... - und so weiter ...


Autor: Andreas Hardt




Zurück zu den Markt-Kommentaren.





Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben ausschliesslich die Tatsachenbehauptungen und die Meinung des Verfassers wieder, nicht die der Domainbetreiber.
Sämtliche Beiträge sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen aufgenommen worden. Trotzdem möchten wir keine Haftung eingehen, was Sie sicher verstehen. Deshalb alles ohne Gewähr.

Keine Haftung für eingesandte Manuskripte; es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Mit Veröffentlichung gehen die Nutzungsrechte an dem Urheberrecht des Autors unwiderruflich auf uns über.





Verantwortlich: Quart Consult GmbH, Mühlensteig 34 a, 23569 Lübeck, GF: Karin Neitzke
        Tel. (0451) 3 07 29 026, Fax. (0451) 3 07 29 028


Soweit diese Seite auf andere Internetseiten verweist oder diese durch einen Link aufzurufen sind, haften wir für die Angaben und Inhalte der anderen Seiten nicht.Insbesondere haben wir eine Prüfung der Inhalte verlinkter Seiten nicht vorgenommen. Deshalb distanzieren wir uns von den Inhalten verlinkter Seiten ausdrücklich.Preisangaben enthalten die uns zuletzt bekannt gewordenen Preise. Wir sind bemüht auf Änderungen schnell zu reagieren. Wenn Ihnen etwas auffällt sind wir für eine Mail dankbar.